.

IMPRESSUM

STARTSEITE

DATENSCHUTZHINWEIS

.

Danke für die grandiosen Jahre, Barbara!

Nach neun Jahren verabschiedet sich unsere Rio-Olympiasiegerin und Schützenkameradin Barbara Engleder aus dem Luftgewehr-Bundesliga-Betrieb. Unsere langjährige „Nummer 1“ hat sich entschlossen, dass sie in diesem Jahr auch in den „nationalen Ruhestand“ geht, nachdem sie sich bereits nach ihrem großen Olympia-Erfolg schon von der internationalen Sportbühne verabschiedet hatte.

Nach sieben Finalteilnahmen mit unserer Bundesliga-Mannschaft – und vor allem dem Titelgewinn im Jahre 2011 – entschloss sich Barbara dazu, auch dem Schießbetrieb in der höchsten deutschen Liga nun Servus zu sagen. Vielen Dank für die vielen tollen Jahre!

Wir wünschen Dir alles Gute in Deinem neuen Leben und vor allem viel Zeit mit der Familie. Das hast Du dir wahrlich verdient!

.

Aufstieg perfekt – Herzlichen Glückwunsch!

Am Sonntag, den 15. April 2018 hat die 3. Luftgewehr-Mannschaft des "Bund" den Aufstieg in die Bayernliga Süd-West geschafft. Mit sagenhaften 3868 Ringen konnte das Team den ersten der zwei begehrten Aufstiegsplätze klar machen. Es waren satte 18 Ringe Vorsprung vor der zweitplazierten BSG Offingen.

Damit ist "Der Bund" mit seinen erfolgreichen Mannschaften erstmals in den vier höchsten Ligen vertreten. Durch den Aufstieg konnte sich die 4. Mannschaft für die höchste Bezirksliga nachqualifizieren. 

.

.

Deutsche Meisterschaften 2017 München

Insgesamt waren die Deutschen Meisterschaften 2017 eine wahre Gold-(Silber-Bronze)-Grube für die „Bund“-Schützen. Bemerkenswert ist auch wieder die Bandbreite und die Vielzahl der Disziplinen, bei der unsere Schützen angetreten sind und vielfach auch auf den vordersten Plätzen abräumten. Auch wenn einige unserer Mitglieder nicht das erreicht haben, was sie sich selbst vorgenommen haben, so sind wir als Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft stolz auf alle unsere Sportler, die sich durch sehr gute Leistungen für die „Deutsche“ qualifiziert haben. Und wir wünschen euch allen ein „Weiter so!“, wir sind sehr stolz auf euch!

 

Die abschließenden Wettbewerbe mit GK auf die lange Distanz

Mit einem abschließenden Super-Ergebnis am Montag in der Disziplin „GK Standardgewehr Herrenklasse“ konnte Mario Nittel den 1. Platz erringen (574 Ringe), dicht gefolgt von Christian Dreßel (571) auf dem 2. Platz. Marco Hilger trug mit seinem 6. Platz (555) zu einem hervorragenden Mannschaftsergebnis bei. Und wieder eine Goldmedaille für eine „Bund“-Mannschaft!

Ergebnis GK-Standardgewehr Herrenklasse

 

Ganz erfreuliche Ergebnisse konnten unsere Schützen am Sonntag auf der langen Distanz mit Großkalibergewehr verzeichnen. 

Gleich am Sonntag in der Früh konnte Christine Waldert den 3. Platz mit dem 300 Meter Gewehr liegend erreichen (394 Ringe). 

Ergebnis GK-Liegendkampf Damenklasse

Zudem kam unsere Damenmannschaft in der gleichen Disziplin auf den 1. Platz und hat somit den dritten Glaspokal nach Allach geholt. 

Susanne Hilger, Christine Waldert und Gudrun Wittmann können sich über den Titel freuen.

In der Disziplin „300 Meter liegend“ lag auch Christian Dreßel goldrichtig. Er hat mit sagenhaften 596 Ringen den Titel „Deutschen Meister Einzel“ bei den Herren geholt. Herzlichen Glückwunsch.

Ergebnis GK-Liegendkampf Herrenklasse

 

Immer wieder die Armbrust-Schützen!

Auch der Freitag in Hochbrück brachte dem „Bund“ wieder Medaillen und gute Platzierungen. Die letzten Ausscheidungen für Armbrust standen auf dem Programm. Nachdem im Vorkampf (28 Teilnehmer) am Donnerstag alle sechs angetretenen Bund-Schützen bei den Herren den Endkampf der letzten 16 erreichten, ging es am Freitag in der Früh für Aumann Thomas, Reichhuber Stefan. Kreuzinger Matthias, Spillner Alexander, Scherke Thomas und  Dreßel Christian um die Medaillen. 

Ergebnis Armbrust 30m Einzel

Auf's Trepperl hat es Thomas Aumann geschafft und durfte sich über die Bronze-Medaille freuen, während für Stefan Reichhuber nur der undankbare 4. Platz heraussprang.

 

Erfreulicherweise siegte auch unser Bernd Schott, der sich mit 297 Ringen mit dem KK 100 Meter Gewehr in seiner Klasse die Goldmedaille sicherte. Er teilte sich den ersten Platz mit Hans-Otto Kutrieb. Beide Meisterschützen lieferten mit 99-98-100 exakt die gleichen Serien ab.

Ergebnis KK100m Einzel mit Hilfsmittel

 

 

Traditionsdisziplin KK100m

Erfolgreich ging es am Donnerstag bei den Deutschen Meisterschaften weiter, erneut konnten „Bund“-Schützen Medaillen einheimsen. Unsere traditionellste Disziplin ist ja bekanntlich das KK100m Schießen – um so grandioser ist es dann natürlich auch, wenn die Burschen auch hierbei auf den vorderen Rängen zu finden sind.
Die KK100m-Mannschaft der Herren holte Gold, Stefan Reichhuber, Thomas Scherke und Michael Sinning siegten mit 889 Ringen vor Dynamit Fürth (887) und der HSG Regensburg (879). Wobei übrigens die zweite angetretene Bund-Mannschaft (Michael Wolf, Manuel Wittmann, Alexander Spillner) mit der gleichen Ringzahl wie die Regensburger den 5. Platz belegte.

Unsere Gold-Buam haben gut Lachen: Thomas Scherke, Stefan Reichhuber und Michael Sinnig.

Zur Krönung konnte Michael Sinnig mit seiner Leistung auch die Goldmedaille im Einzel gewinnen. Seine 298 Ringe (99-99-100) brachten ihn auf den ersten Rang.

Ergebnis KK100m Mannschaft

Ergebnis KK100m Einzel

 

Bei den Senioren konnte sich Werner Kölbl mit seinen 289 Ringen über KK100m-Bronze freuen. Damit lag er nur einen Ring hinter dem ersten Platz.

Ergebnis KK100m Senioren

 

Die Titelkämpfe bei den Armbrustschützen sind noch in vollem Gang, die Mannschaftswertung bei „30m int.“ stand auf dem Programm. 

Deutscher Vize-Meister: Thomas Aumann, Christian Dreßel und Matthias Kreuzinger errangen die Silbermedaille mit der 30m-Armbrust.

Ergebnis Armbrust 30m intl. Mannschaft

Die zweite „Bund“-Mannschaft mit Stefan Reichhuber, Alexander Spillner und Thomas Scherke sicherten sich mit großem Vorsprung den 4. Platz.

 

 

Ein unglaublicher Armbrust-Triumph!

Dreifachtriumph bei der Deutschen Meisterschaft „Armbrust 10 Meter Mannschaft“. Alle Trepperlplätze waren am Dienstag mit „Bund“-Schützen besetzt.  

Am Schluss trennten nur drei Ringe den 1. vom 3. Platz. Mit 1166 Ringen gewannen Thomas Aumann, Stefan Reichhuber und Michael Sinning die Goldmedaille und den begehrten Glaspokal. Dicht gefolgt von Michaela Walo, Sylvia Aumann und Stefan Meixner, die mit 1165 Ringen den 2. Platz erreichten. Die 1163 Ringe reichten Matthias Kreuzinger, Korbinian Hofmann und Markus Peschel zum 3. Platz. Nur drei Ringe vor der SGi Stuttgart.

Alle Neune! Auf allen Trepperln ausschließlich „Bund“-Schützen – drei Mannschaften ganz oben.

Herzlichen Glückwunsch an unsere tollen Armbrustschützen. 
.

Ergebnis Armbrust Mannschaft

Ergebnis Armbrust Einzel

 


.

Weltbeste Michaela!

Zur Krönung errang 
Michaela Walo 
in der Damenklasse den 
1. Platz und hat sich damit in diesem Jahr den 
Bayerischen-, Deutschen- und Weltmeistertitel in der
 „Damenklasse Armbrust 10 Meter“ gesichert.

Im Vorfeld der Siegerehrung wurde unsere langjährige Meisterschützin Sylvia Aumann vom DSB gebührend aus dem internationalen Sportgeschehen verabschiedet. 

.

 

Ein 3. Platz bei der LG-Herren-Altersklasse

Ergebnis Luftgewehr Herren-Altersklasse

Auch in der Herrenaltersklasse gab es einen Trepperlplatz. Nach Manuel am Sonntag, gelang Norbert Gau am Montag der 3. Platz mit 392 Ringen und er ließ dabei Superstars wie Maik Eckhardt hinter sich. In der Mannschaftswertung reichten die Ergebnisse von Norbert Gau, Werner Kölbl und Markus Kraft noch für einen guten 5. Platz – es waren immerhin 29 Mannschaften in der Wertung.

 

Ein 1. Platz bei den hartumkämpften LG-Herren (Schützenklasse)

Ergebnis Luftgewehr Männer

Luftgewehr: 1. Platz für Manuel Wittmann bei den Deutschen Meisterschaften in Hochbrück. Der „Bund“-Schütze konnte sich nach 594 Ringen im Vorkampf mit einem 247,7 Finale vor Maximilian Dallinger den Meistertitel sichern. Dritter wurde Alexander Thomas. Insgesamt konnten sich sechs Mitglieder vom „Bund" für den Wettbewerb qualifizieren: neben Manuel Wittmann starteten Stefan Reichhuber (590), Stefan Meixner (589), Karim Kachlan (587), Michael Wolf (584) und Matthias Kreuzinger (580).

Herzlichen Glückwunsch an alle anderen Teilnehmer. 

.


.


Armbrust-Weltmeisterschaften 2017 in Osijek

Schützinnen und Schützen vom „Bund“ sind wieder ganz vorne mit dabei

Mitte Juli 2017 zog der Tross der deutschen Armbrustschützen-Elite nach Osijek im Osten Kroatiens. Vom „Bund“ waren mit dabei Sylvia Aumann, Thomas Aumann, Christian Dreßel, Michaela Walo und Manuel Wittmann.

Nach tollen Leistungen standen drei Einzelmedaillen und vier Mannschaftsmedaillen zu Buche:

10 Meter Damen 1. Platz Michaela Walo
10 Meter Damen 2. Platz Sylvia Aumann

30 Meter Herren 3. Platz Thomas Aumann

10 Meter Damen 1. Platz Mannschaft mit Sylvia Aumann und Michaela Walo
10 Meter Herren 3. Platz Mannschaft mit Thomas Aumann und Manuel Wittmann

Christian Dreßel erreichte mit der 30 Meter Armbrust den 17. Platz Einzel und den 6. Platz in der Mannschaftswertung.
Manuel Wittmann wurde 5. mit der 10 Meter Armbrust Einzel.

Der ganze Verein ist narrisch stolz auf Euch und gratuliert zu den Titeln und guten Platzierungen!!!

Der Link zu den Ergebnissen: http://iau2017wch.osijek1784.hr/Public/Rezultati.aspx

Die Mannschaft Christian Dreßel, Michaela Walo, Thomas Aumann, Sandra Reimann (Zaitzkofen), Manuel Wittmann, Sylvia Aumann mit dem Bundestrainer Norbert Ettner (rechts).

 

Mitfiebern und Mitfreuen!

1. Platz Armbrust 10 Meter Damenklasse: Michaela Walo (mitte)
2. Platz Armbrust 10 Meter Damenklasse: Sylvia Aumann (links)


.

 


Tolle Erfolge der „Bund“-Schützen bei den Deutschen Meisterschaften 2016 !

Ende August und Anfang September haben die Deutschen Meisterschaften in Hochbrück stattgefunden. Einmal mehr haben die „Bund“-Schützen für eine große Anzahl an Trepperlplätzen gesorgt, davon ein halbes Dutzend erste Plätze. Ganz besonders stolz sind wir einmal mehr auf unseren Markus Lehner, der in der Schülerklasse Luftpistole und Mehrschüssige Luftpistole gleich zwei mal auf dem Trepperl stand.

1. Platz LP Schüler: Markus Lehner
3. Platz MLP Schüler: Markus Lehner

1. Platz LG Herren Altersklasse: Norbert Gau
2. Platz LG Herren Altersklasse Mannschaft: Norbert Gau, Markus Kraft, Werner Kölbl
3. Platz KK 100 Meter Herren Altersklasse: Jürgen Mack, Werner Kölbl, Roland Scholz
1. Platz GK Liegend Damenklasse: Susanne Hilger

1. Platz Armbrust 10 Meter Damenklasse: Sylvia Aumann
2. Platz Armbrust 10 Meter Damenklasse: Michaela Walo
3. Platz Armbrust 10 Meter Herrenklasse: Stefan Meixner

1. Platz Armbrust 10 Meter Mannschaft: Stefan Meixner, Sylvia Aumann, Michaela Walo
2. Platz Armbrust 10 Meter Mannschaft:
Thomas Aumann, Stefan Reichhuber, Matthias Kreuzinger

1. Platz Armbrust 30 Meter Mannschaft: Stefan Reichhuber, Thomas Aumann, Matthias Kreuzinger
2. Platz Armbrust 30 Meter Herrenklasse:
Thomas Aumann

Herzlichen Glückwunsch!


.


Armbrust-Mannschaft bei der Europameisterschaft 2016 in Zürich

Am heutigen Sonntag machten sich der bayerische Teil der deutschen Nationalmannschaft auf in Richtung Zürich. Neben Sandra Korber und Manuel Wittmann sind auch fünf "Bund"-Schützen mit am Start: Sylvia Aumann, Michaela Walo, Simon Hirschvogel, Stefan Meixner und Michael Sinning.

Sylvia, Michaela und Stefan haben im Rahmen der Bayerischen Meisterschaft vergangenen Mittwoch mit vielen Trepperlplätzen eine exzellente Generalprobe absolviert. Simon und Michael waren ebenfalls sehr stark und so wünschen wir allen Teilnehmer in der 10 Meter Armbrust "Gut Schuss" und viel Erfolg!!!

Die Wettkämpfe finden vom 12. Juli bis 14. Juli statt.
Den genauen Zeitplan findet Ihr hier: http://zkav.ch/ECH-2016/Info/EM_2016_Match_Wettkampf-Programm.pdf

 

 


.


Armbrust-Weltmeisterschaft 2015 in Ulan-Ude – „Bund“-Schützen trotzen dem Wind

Bei der diesjährigen Armbrust WM in Ulan-Ude in Sibirien (Russland) traten gleich sieben Schützen aus Reihen der FSG „Der Bund“ München Allach an. Es hatten sich für die deutsche Mannschaft qualifiziert: Stefan Meixner, Michaela Walo und Veronika Soyer mit der 10-Meter-Armbrust. Karim Kachlan mit der 30-Meter-Armbrust und jeweils als Doppelstarter auf beide Distanzen Norbert Ettner, Thomas Aumann und Stefan Reichhuber.

Dabei gelang Karim Kachlan gleich mit der U23 Mannschaft (Kachlan, Fürst, Senzel) der 3. Platz. Vize-Weltmeisterin mit der 10-Meter-Armbrust in der Damenklasse wurde Michaela Walo. Nach starken 389 Ringen im Vorkampf und 98 Ringen im Finale wurde sie anschließend mit "Silber" geehrt. Ebenfalls eine Finalteilnahme mit der 10-Meter-Armbrust erreichte Stefan Reichhuber. Mit 584 und 99 Ringen im Finale schoss er sich vom 8. Platz auf den 7. Platz vor. Norbert Ettner (581 / 10. Platz), Stefan Meixner (580 / 12. Platz) und Thomas Aumann (569 / 18. Platz) schlossen ihre Wettkämpfe für das deutsche Team ebenfalls sehr passabel ab. Stefan Reichhuber und Stefan Meixner konnten mit der Nationalmannschaft (Meixner, Reichhuber, Leibig) sogar noch die Bronzemedaille holen. Veronika Soyer ging bei ihrer allerersten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft und internationalen Wettkampf überhaupt mit 367 Ringen und dem beachtlichen 17. Platz in der U23 Damenklasse vom Stand.

In der Königsdisziplin, der „30- Meter- Armbrust / offene Klasse“ kam die deutsche Nationalmannschaft über einen vierten Platz nicht hinaus. In der Zusammensetzung Ettner, Aumann und Fürst war in einem äußerst anspruchsvollen Wettkampf bei extremen Windverhältnissen das letzte Quäntchen Glück nicht auf ihrer Seite. Nur vier Ringe trennten Sie am Schluss von Bronze.

Im Einzel konnte sich Norbert Ettner in der Teildisziplin „stehend“ mit 272 die Silbermedaille sichern. Thomas Aumann hatte bei „kniend“ wieder um nur einen Ring das Nachsehen und belegte hier den 4. Platz. Gesamt wurde Norbert 10. (544), Tom 13. (542) und Stefan 14. (542). Wer die Ergebnisse unserer 30-Meter-Schützen kennt, wird verstehen, dass die Verhältnisse für alle Starter sehr anspruchsvoll waren.

Die Sportler berichteten dennoch über eine gut organisierte Veranstaltung und waren von der Gastfreundschaft vor Ort begeistert. Wir gratulieren noch mal allen Bund'lern, den deutschen Nationalkaderschützen und allen anderen Teilnehmern zu ihren Erfolgen und wünschen viel Erfolg beim nächsten Mal.
.

„Bund“-Schützen starten für Deutschland:

Karim Kachlan • Norbert Ettner • Michaela Walo • Stefan Reichhuber • Stefan Meixner • Veronika Soyer • Thomas Aumann


.


Wahrlich wieder weltmeisterlich – die Armbrustschützen vom „Bund“

Gleich vier „Bund“-Schützinnen und Schützen konnten bei der diesjährigen Armbrust-Weltmeisterschaft der IAU (Internationale Armbrustschützen Union) vom 5.-10. August 2014 in Frankfurt/Main edle Medaillen erringen.

Mit der 10-Meter-Armbrust wurde Sylvia Aumann mit der Damenmannschaft Weltmeisterin und im Damen-Einzel sicherte sie sich die Bronzemedaille.

Michaela Walo machte es ihr in der U23-Klasse nach und konnte mit ihrem Mannschaft den ersten Platz erringen. In der Einzelwertung konnte Michaela ebenfalls die Bronzemedaille .

Unsere Spitzenschützin Regina Time gewann mit der österreichischen Damenmannschaft den 2. Platz.

Thomas Aumann gelang mit der 30-Meter-Armbrust ein sensationeller 3. Platz im Einzel. Die Teildisziplin „kniend“ beendete er sogar als Silbermedaillengewinner. Mit der Mannschaft reichte es in diesem Jahr für den 5. Platz.

In der U23-Klasse war vom „Bund“ Matthias Kreuzinger am Start und erkämpfte mit der Mannschaft den 2. Platz. In der Einzelwertung kam er auf den 12. Platz.

Herzlichen Glückwunsch! Wir vom „Bund“ gratulieren allen unseren Schützen zu diesen tollen Leistungen.

Die Gesamtergebnisse können unter dem folgenden Link abgerufen werden:

http://wch-crossbow2014.de/Results.aspx

 


.


Oktoberfest in Haibach – „Bund“-Schützen holen verdient den Pott!

Der DSB-Pokal ziert seit Samstag 12. Oktober 2013 wieder für ein Jahr den Vitrinenschrank bei der Kgl. priv. FSG "Der Bund" München. Die Mannschaft mit Marcel Kärtner, Norbert Gau, Norbert Ettner, Michaela Walo, Stefan Reichhuber und Silvia Rachl gewann mit 2339 Ringen vor den Isarschützen Plattling und dem Schützenverein Buch 1925 e.V.


.

1983 - 1984 - 1985 - 1986 -1988 - 1991
 1995 - 1997 - 2005 - 2006 - 2007 -2010
2013

Unsere 1. Mannschaft konnte am Samstag,
den 12. Oktober beim Finalwochenende in Haibach/Spessart den DSB-Pokal zurück erobern.

In der Besetzung Marcel Kärtner, Norbert Gau, Michaela Walo, Norbert Ettner, Stefan Reichhuber und Silvia Rachl wurde der Pott nun insgesamt zum 13. mal von der Kgl. priv. FSG „Der Bund“ gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch dem Rekord-Sieger und der erfolgreichen Mannschaft!

Unsere zweite Luftgewehrmannschaft mit Karim Kachlan, Sebastian Kölbl, Werner Kölbl, Bernd Pfützner, Laura Riederer und Matthias Kreuzinger schaffte es mit 2281 Ringen auf den 7. Platz. Die Luftpistolenschützen Thomas Rauch, Susanne Ummenhofer, Susanne Kölbl, Christian Linner und Andreas Schrader schafften mit 1781 Ringen den 13. Platz.

Norbert Ettner konnte mit 396 Ringen die Einzelwertung in der Schützenklasse gewinnen. Silvia Rachl erreichte mit 397 Ringen den ersten Platz und Michalea Walo mit 391 Ringen den dritten Platz in der Damenwertung. Norbert Gau platzierte sich mit 394 Ringen als erster in der Altersklasse, gefolgt auf Platz zwei von Bernd Pfützner mit 380.


.


„Bund“-Schützen erfolgreich auf Titeljagd in Innsbruck

Einmal mehr konnten die Armbrustschützen des „Bund“ auf internationaler Bühne sportlich glänzen. Bei der Anfang September in Innsbruck abgehaltenen Europa-Meisterschaft haben die Münchner bereits am ersten Wettkampftag ihr Spitzenpotenzial gezeigt.

Die Vize-Europa-Meisterschaft mit der 10m-Armbrust (Mannschaft) holten Thomas Aumann (580) und Stefan Reichuber (587) sowie Peter Neumann. Unsere Liga-Schützin Regina Time holte für Österreich den Damen-Meistertitel (Mannschaft). Matthias Kreuzinger konnte mit der U23 Mannschaft und 551 Ringen (mit Karsten Strobelt und Luis Fürst) den dritten Platz erreichen (stehend/knieend).

Noch erfolgreicher verlief der zweite Wettkampftag. Michaela Walo (392) erreichte sowohl den U23 Europa-Meistertitel mit der Mannschaft (mit den Schützinnen Bianca Glinke und Britta Weil) als auch im Einzel. Thomas Aumann (576) und Stefan Reichhuber (578) erlangten mit Gebhardt Fürst in der Mannschaft den Europa-Meistertitel.

Abschließend konnte Thomas Aumann (286) erneut glänzen, indem er sich gegen harte europäische Konkurrenz im 30m-Einzel-stehend durchsetzen konnte und damit den 3. Platz erreichte. In der Kombination schlidderte er nur um einen Ring an einem Trepperlplatz vorbei.

Damit stehen wieder Allacher auf dem Trepperl und somit an der Spitze des europäischen Armbrustsports. Das Schützenmeisteramt und der Gesellschaftsausschuss sowie die gesamte Schützengesellschaft ist sehr stolz auf die Erfolge der „Bund“-Schützinnen und Schützen und gratuliert herzlichst zu den internationalen Titeln!

Vier stolze Medaillengewinner vom „Bund“ strahlen in Innsbruck um die Wette:
Stefan Reichhuber • Thomas Aumann • Michaela Walo • Matthias Kreuzinger

Ganz oben!  • Michaela Walo • Glückwunsch!

.


.


Pokal des Landesschützenmeisters 2013

In der stets hart umkämpften Disziplin Luftgewehr fand am Samstag, den 11. August 2013 in Hochbrück die Entscheidung zum „Pokal des Landesschützenmeisters“ statt.

Unsere Schützin Michaela Walo konnte in diesem Jahr den Wettkampf mit 396 Ringen für sich entscheiden. Ein tolles Ergebnis!

Herzlichen Glückwunsch!


FSG „Der Bund“ erhält die „Sportplakette des Bundespräsidenten“

Hohe Auszeichnung für die Allacher Schützengesellschaft

Ein großer Tag für die Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft „Der Bund“, die alteingesessene Münchner Schützengesellschaft bekam am 19. März 2013  im Rahmen eines großen Festaktes im Prunksaal des Landshuter Rathauses die „Sportplakette des Bundespräsidenten“ verliehen. Mit dieser höchsten Auszeichnung für Sportvereine wird die Arbeit von Sport- und Schützenvereinen gewürdigt, die seit mindestens 100 Jahren bestehen und sich durch das langjährige Wirken hervorragende Verdienste um den Sport erworben haben.

So reiste eine Abordnung des „Bund“-Schützenmeisteramtes gerne nach Landshut, um dem Festakt beizuwohnen. Die Verleihung wurde vom  Sport- und Kultus-Staatsekretär Bernd Siebler durchgeführt, wobei auch Wolfgang Kink, der Landesschützenmeister des Bayerischen Sportschützenbundes zugegen war. Auf der vom bekannten Sportmoderator Wolfgang Nadvornik geleiteten Veranstaltung wurden insgesamt 27 Bayerische Sportvereine ausgezeichnet, für die standesgemäße musikalische Untermalung sorgte die „Familienmusik Servi“ und als besonderer Höhepunkt zeigten die jungen Turnerinnen der Nürnberger „Norisspatzen“ ihr Können. Die kurzen Pausen wurden vom als Traumschiff-Kapitän bekannten Schauspieler Siegfried Rauch mit der Lesung von Anekdoten-Gschichterl ausgefüllt.

Die Plakette wird einen Ehrenplatz in der Vitrine des „Bund“ erhalten und der Verleihungsabend in Landshut allen Teilnehmern in Erinnerung bleiben. Denn die hohe Auszeichnung ist nicht nur für die ehrenamtlich Arbeitenden eine große Anerkennung, sondern vor allem auch für die Sportler, die zu den Erfolgen der Schützengesellschaft in den letzten Jahrzehnten beigetragen haben.

.